Ist Extreme Bearish Gefühl, einen Grund zu kaufen?

Sentiment kann hilfreich in der Nähe von Extremen

Wenn die Stimmung der Anleger extreme Werte erreicht, kann es ein Gegenteil Indikator für den Aktienmarkt sein. Zum Beispiel war die höchste bullish Lesung in der Geschichte der American Association of Individual Investors (AAII) Sentimenterhebung 75% Bullen vor der Dotcom-Blase im Jahr 2000 tauchte man einen Bezugspunkt zu geben, den Mittelwert über die gesamte Lebensdauer des AAII-Erhebung 39% Bullen. Stimmungswerte kann auch hilfreich sein, wenn sie extremer Skepsis erreichen, was das Thema ist, dass wir im Folgenden näher erforschen wird und es in die Gegenwart zu binden.

Hilfreich war die Stimmung in späten Juli 2015?

Im Juli 2015 fiel der Acht-Wochen-gleitenden Durchschnitt für Prozent Bullen in der AAII Sentiment-Erhebung auf ein extrem niedriges Niveau, ein Niveau, nur noch zwei weitere Male seit 1995. Die anderen zwei mal zwei in der letzten zu investieren der besten Perioden wurden gesehen 30 Jahre; Anfang 2009 in 2003 und Anfang.

Was als nächstes geschah?

Wenn wir extreme und seltene Bärenstimmung als Gegenteil Indikator am 21. Juli genutzt, 2015 waren wir mit den Gewinnen an der Börse belohnt? Nein, der S & P 500 getankt 12% zwischen 21. Juli und 25. August 2015 (siehe Grafik unten).

Haben längerfristige Trends schauen, wie sie über Back Up To Turn?

Gefühl, wie viele Beweisstücke können hilfreich sein, aber wie alles andere sollte es nicht isoliert betrachtet werden. Auch im Rahmen der laufenden bearish Bedingungen erleben Bestände regelmäßig grün Tage und gegenläufiger Kundgebungen . Doch für eine dauerhafte Wende eintreten , dass Aktien auf neue Höchststände zu schieben ermöglicht, Märkte zeigen in der Regel Verbesserung an vielen Fronten. Eine logische Frage ist:

Haben wir Set-ups im Ort haben jetzt schauen, dass wie eine nachhaltige Wende ist unmittelbar bevor?

Sie können Börse Video nach dem Ansehen dieser Woche entscheiden, die Emerging Markets (EEM) umfasst, Deutschland (EWG), ausländische Aktien (EFA), US-Gesamtaktienmarkt (VTI), Energie (XLE), Technologie-Aktien (QQQ), Anleihen ( IEF), Rohöl (USO) und zahlreichen großen US-Aktienindizes (SPY).